Geometrische Formen

SiWAVE

HORST ECKEL EDITION

Gesundheit braucht Bewegung

+49 72 51 34 82 177

Für Privathaushalte, Firmen (BGM/BGF), Sportvereine, Spitzensportler, Orthopäden, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Schmerztherapeuten, Reha-Zentren, Seniorenheime, Personal-Trainer, Fitness-Center, Wellness etc. Bereits nach den ersten Minuten bemerken/spüren Anwender die positiven Wirkungen und Vorteile des Sinus-Wellen-Prinzips.

Mit dem Erwerb (Kauf/Leasing) einer limitierten SiWAVE Horst-Eckel-Edition unterstützen Sie die

Horst-Eckel-Stiftung und das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des 1. FC Kaiserslautern.

Somit fördern Sie die Aufgaben der Stiftung und die Nachwuchsarbeit des 1. FC Kaiserslautern.

Herzlichen Dank.

Ab 3,    € am Tag

(zzgl. MwSt., Leasing 48 Monate, die ersten drei Monate 0,00 €, Restwert 10%)

07

Einige Vorteile für den Anwender

 

  • Natürliche Bewegung mittels Sinus-Wellen-Prinzip

  • Kein Vertikal-Prinzip, kein Wippen-Prinzip (schonender für den Körper)

  • Stärkung des Immunsystems

  • Verbesserung der Konzentration

  • Steigerung der Muskelleistung ohne Belastung des Herz-Kreislaufsystems

  • Verbesserung der Durchblutung

  • Verbesserung der Stoffwechselfunktionen

  • Positiver Einfluss auf Knochen, Knorpel und Gelenke

  • Neuronales Training

  • Gefäßtraining

  • Beckentraining

  • Schmerzbehandlung

  • Sturzprävention

  • Besseres Körpergefühl

  • Lösen von Faszienverklebungen

Matten und Polster

Unsere Matten und Polster wurden von Sportwissenschaftlern und Physiotherapeuten speziell für den Ganzkörpereinsatz für die SiWAVE MULTI Geräte entwickelt. Durch Kombination mit den Polstern und Matten ergeben sich viele weitere Vorteile Ihres SiWAVE MULTI Geräts.

0 72 51 - 34 82 177

Spezielles

Leasingangebot:

(bezogen auf den normalen Kaufpreis)

0% Zinsen

0,00 € Anzahlung

0,00 € Bearbeitungsgebühr

0,00 € die ersten drei Monate

Sprechen Sie uns an.

Wir senden Ihnen gerne Informationen über das

Vorteils-Leasing.

Besonderes Dankeschön bei Bestellung 19 und 54.

Bei den Bestellungen 19 und 54 erhält der jeweilige Besteller ein Matten-/Polster-Set im Wert von 585 Euro gratis dazu.

(maßgeblich ist die zeitliche Reihenfolge des Bestelleingangs)

Sichern Sie sich jetzt eine der limitierten SiWAVE in der Horst Eckel Edition

Ich interessiere mich für:
arrow&v
Ich möchte kaufen:
arrow&v

Sie können auch in unserem Online-Shop bestellen und mittels Vorkasse oder PayPal sofort oder in 12 Raten bezahlen.

(Zahlungsbedingungen vom Online-Shop beachten.)

arrow&v
 

Wir empfehlen Ihnen folgende Frequenzen und Trainingszeiten


Frequenzen zwischen 5 und 14 Hz:

Für Verbesserung des Gleichgewichts und der Beweglichkeit.

Effekte: Beweglichkeit, Relaxation Muskelentspannung, „Cool Down“ Gleichgewichtstraining.

(3 bis 5 Minuten)

Frequenzen zwischen 12-14 Hz:

Reduktion von Muskelkater.

(3 bis 5 Minuten)

Frequenzen zwischen ca. 15–20 Hz:

Verbesserung von Muskelfunktion und Koordination, Stoffwechselverbesserung,

Metabolismus, Dehnung des Muskel- und Sehnenapparats, Verbesserung der

Flexibilität, Muskellängentraining, Neuronales Training, Faszien Training fördert

die Faszien Elastizität und verhindert deren Verklebung.

(3 bis 6 Minuten)

Frequenzen zwischen ca. 21–28 Hz:

Hohe Frequenzen dienen der Steigerung der Muskelleistung und des Stoffwechsels.

Sie wirken darüber hinaus verstärkt auf "das zentrale Nervensystem und das Hormonsystem“.

Mögliche Effekte: Steigerung von Muskelleistung und Muskelkraft, Erhöhung des Grundumsatzes im Zell- und Gewebestoffwechsel,

Stimulation des Stoffwechsels und Gewichtsabnahme, Neurophysiologische Wirkungen auf das Neurotransmittersystem, Hirnrinde und endokrines System, Faszien Training.

(4 bis 6 Minuten)




Kleine Anwendungsliste


  • Muskeldetonation und Entspannung 5 – 12 Hz (3 bis 4 Minuten)

  • Regulation-Balance 5 – 10 Hz (3 bis 5 Minuten)

  • Spastik und Rigor z.B. Parkinson 8 – 10 Hz (3 bis 4 Minuten)

  • Schlaffe Lähmungen z.B. nach Apoplexie > 15 Hz (3 bis 5 Minuten)

  • Polyneuropathien > 10 Hz (3 bis 4 Minuten)

  • Zentralnervöse Wirkungen Neurotransmitter etc.‚ z. B. Depressionen, Angsterkrankungen > 20 Hz (3 bis 5 Minuten)

  • Verbesserung der Körperwahrnehmung und Aufmerksamkeit z.B. Autismus und ADS > 15 Hz (3 bis 5 Minuten)

  • Muskel Tonisierend-Stimulierung des Anabolismus z.B. Wachstumsstörungen bei Kindern > 15 Hz (3 bis 5 Minuten)

  • Stoffwechsel, Grundumsatz, Fettverbrennung 25 – 28 Hz (4 bis 6 Minuten)

  • Stimulierung der Osteoplasten (Knochensubstanz) z.B. Bei Osteoporose > 10-28 Hz (4 bis 6 Minuten)




Orthopädische Indikationen (mögliche positive Anwendungen)


  • Rückenschmerzen verschiedenster Ursachen (Schmerzlinderung durch Verbesserung der Muskelentspannung, Dehnung und Koordination,Hemmung der Schmerzrezeptoren)

  • Haltungsschäden (Kraftaufbau und Haltungsverbesserung)

  • Skoliose (Verbesserung der Stabilität)

  • Fußfehlformen (Kräftigung der Fußgewölbe Muskulatur)

  • Knochen- und Gelenkprobleme z.B. bei Arthrose, Meniskusschäden

  • Muskuläre Kraftdefizite nach Immobilisierung, Unfall, Verletzungen (Verbesserung der Muskelleistung)

  • Muskuläre Hypertonie, zu hohe Muskelspannung (Senkung der Muskelspannung)

  • Bandscheibenvorfall, in der nicht akuten Phase (Aufschulen des lokalen Muskelsystems)

  • Degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule (Schmerzlinderung, Stabilität)

  • Osteoporose (Verbesserung von Knochenfestigkeit und Knochenmasse)




Sportmedizinische Indikationen (mögliche positive Auswirkungen)


  • Leistungssteigerung (Muskelaufbau, Verbesserung von Koordination, Schnelligkeit und Beweglichkeit, Sprungkraft parallel zum sportartenspezifischen Training)

  • Sportverletzungen (Verbesserung des Stoffwechsels, schnellere Mobilisation des geschädigten Gewebes, früherer Trainingsbeginn)

  • bessere Elastizität




Neurologische Indikationen (mögliche positive Auswirkungen)


  • positive Effekte bei spastischen Lähmungen

  • positive Effekte bei Parkinson

  • Multiple Sklerose (Regulation der Muskelspannung, Steigerung der Muskelfunktionen Haltungsverbesserung, Blasen-Mastdarmkontrolle) Schlaganfall (Spastik Senkung, verbessertes Kraftverhalten, schnellere Mobilisation und

  • Rehabilitation)

  • Querschnittslähmung (Spannungsregulation, Training der Armund Stützmuskulatur,

  • Koordination, Entspannung, Bewegungskontrolle und Geschwindigkeit, Unterstützung des

  • Laufbandtrainings bei inkompletten Querschnittslähmungen, deutliche Leistungssteigerung

  • und Verminderung von Seitendifferenzen im Gangbild)




Schlaffe Lähmungen (mögliche positive Auswirkungen)


  • Fußheber-Lähmung, z.B. nach Bandscheibenvorfall der LWS (Verbesserung der motorischen Kontrolle und Steigerung der Muskelleistung)

  • Plexusparese, Lähmung der Armnerven z.B. nach Motorradunfall (Verbesserung der motorischen Kontrolle und Steigerung der Muskelleistung und Muskelaufbau)

  • Gleichgewichtsstörungen (Verbesserung der Balance und Sturzprophylaxe)




Innerer Bereich (mögliche positive Auswirkungen)


  • Arterielle und venöse Durchblutungsstörungen (PAVK), Verbesserung durch Durchblutungssteigerung, Spannungsregulation der Gefäßwandmuskulatur.

  • Verbesserung des Lymphatischen Abfluss (Kontraktion und Relaxationder Muskelpumpe)

  • Krampfadern und Wasserablagerungen

  • Durchblutungsstörungen auch bei Diabetes

  • Verlust an Muskelmasse und Muskelleistung (Kraftzuwachs, Kraftaufbau, Koordinationsverbesserung, Erhöhung der Muskelleistung)

  • Osteoporose (Zunahme der Knochensubstanz)

  • Bewegungsmangel (Mobilitätsverbesserung durch Kraftzuwachs und Kraftaufbau, Verbesserung von Koordination und Gleichgewicht)

  • Abbau der Haltungskontrolle (Aufbau von Muskelkraft in der globalen und lokalen Rumpfmuskulatur, Haltungsverbesserung)

  • Harninkontinenz (Verbesserung der Harn- und Stuhlkontinents)

  • Gleichgewichtsstörungen/Sturzprophylaxe (reduzierte Sturzneigung durch Verbesserung von Gleichgewicht, Kraft und sensomotorischer Leistungsfähigkeit- motorische Steuerung von Haltung- und Bewegungsfähigkeit)

  • Fazienverklebungen durch Bewegungsmangel/Gelenkkontrakturen (Verbesserung der Gleitfähigkeit der Fazien), urologische und gynäkologische Indikationen (mögliche positive Auswirkungen)

  • Inkontinenz (verbesserte Blasen- und Mastdarmkontrolle) Beckenbodenschwäche (verbesserte Blasen- und Mastdarmkontrolle, Senkung von Rückenschmerzen)

  • Wirbelsäulen - Beckeninstabilität nach Entbindung (Kraftaufbau und Haltungsstabilität)

  • MS Patienten die mit SiWAVE Multi trainieren, berichten über positive Ergebnisse





Alle hier angegebenen Aussagen sind Richt- und Erfahrungswerte aus über 20 Jahren therapeutischer Anwendung mit Schwingungstraining und teilweise Auszüge aus Studien über die Wirkung von Vibration/Schwingung auf unseren Körper

und sind keine Heilversprechen. Nachzulesen online unter Studien mit Vibration und Schwingungstechnik.

Downloads

Impressum

Herausgeber /

Ansprechpartner

 

Roland Wörner

Mobil: 01 51 - 57 76 17 23

 

Oligotrade UG (haftungsbeschränkt)

Wiesenstraße 11, 76479 Steinmauern

Service-Büro

Merianstr. 49, 76646 Bruchsal

Telefon: 0 72 51 – 34 82 177

Telefax: 0 72 51 – 34 82 178

E-Mail: info@vitaunited.com

 

Registereintrag:

Registergericht: Amtsgericht Mannheim

Handelsregisternummer: HRB 722070

Rechtsform: GmbH

Geschäftsführer: Daniel Winter

Steuernummern:

39488/29208, Finanzamt Rastatt

USt-IdNr.: DE300068823

Exklusivvertrieb SiWAVE

Ansprechpartner

Roland Wörner

Mobil: 01 51 - 57 76 17 23

Stewafit GmbH

Blumenstraße 33/1, 71106 Magstadt 

Kontakt:
Telefon:   +49 (0) 7159 9399720
Telefax:    +49 (0) 7159 9399719
E-Mail: info@stewafit.de

Registereintrag:
Handelsregister Stuttgart HRB 736017
Rechtsform: GmbH

Geschäftsführer: Stefan Wagner

 

Steuernummern:

56098/13228

Ust-IdNr.: DE275382208